Die Geschichte der Marina

Die Geschichte der Marina

“Eine Geschichte von ca. dreißig Jahren, ein Weg des kontinuierlichen Wachstums in den Anlagen und Dienstleistungen einer Marina, eine Geschichte, auf die wir stolz sind und wir auf die bestmögliche Weise fortsetzen wollen.”

Im Jahr 1977 beantragte die Gesellschaft Verde Prima Immobiliare SpA bei der Seeverwaltung die Konzession für 15 Jahre für ein Seegebiet, um dort einen Touristenhafen zu errichten.

Im Jahr 1979 wurde der Gesellschaft Verde Prima Immobiliare SpA die Genehmigung für den Beginn mit den geplanten Arbeiten erteilt.

Im Jahr 1980 beantragte die Gesellschaft Verde Prima Immobiliare SpA eine Ausdehnung der Konzession auf 50 Jahre, um eine Erweiterung des Touristenhafens vorzunehmen. Im Jahr 1985 beauftragte die Gesellschaft Verde Prima Immobiliare SpA die Gesellschaft P.Aul Immobiliare mit der Ausschreibung der Arbeiten für die Realisierung des Touristenhafens und übertrug die Inhaberschaft auf die Società Sviluppo Nautico Sardo SpA.

Im Jahr 1989 wurde die Marina di Portisco nach einer Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Yacht Capital für kurze Zeit in „Marina di Sa Petra“ umbenannt, um die Verbindung zu Sardinien zu stärken.

Im Jahr 1998 wurde offiziell der Eintritt des Aktionärs Itainvest (Gesellschaft, die an Initiativen zur industriellen Entwicklung beteiligt ist) beschlossen, die zu 100 % vom ital. Schatzministerium kontrolliert wird. Zu Beginn der 2000er Jahre kam es zu beträchtlichen Erneuerungen und strukturellen Erweiterungen von großer Bedeutung.

Die wichtigste bestand in der Verdoppelung des Hafens, die die Gesamtkapazität der Marina di Portisco auf nahezu 600 Bootsplätze erweiterte, die Errichtung des Hotels Le Sirene sowie des neuen Einkaufszenters.

In der Zwischenzeit erhielt der Hafen wieder seinen ursprünglichen Namen (Marina di Portisco) und die Seeverwaltung hat das genehmigungsverfahren mit der formalen Urkunde 03/des Jahres 2004 der Hafenmeisterei Olbia abgeschlossen. Zur gleichen Zeit wird die Gesellschaft Italia Navigando SpA, die von der Gesellschaft Sviluppo Italia die Beteiligung am Gesellschaftskapital erworben hatte, die zuvor von Itainvest gehalten wurde, Alleingesellschafter.

Seit 2014 befindet die Inhaberschaft der Gesellschaft erneut bei der Agenzia Nazionale per l’attrazione degli Investimenti e lo Sviluppo di Impresa (vormals Sviluppo Italia). Die Neuheiten - wir versuchen stets, uns zu erneuern, hier halten wir Sie informiert über die Neuheiten von Marina di Portisco